Welten-Umstrukturierung

Nach unten

Welten-Umstrukturierung

Beitrag von Oli am Do Feb 08, 2018 10:24 pm

Ich möchte euch alle auf dem Laufenden halten über den Entwurf, den Anet gerade untersucht, um zur Verbesserung der Bevölkerungsbalance der Welten beizutragen. Zudem möchte ich erläutern, welche Ziele Anet mit diesem neuen System zur Welten-Umstrukturierung zu erreichen hofft.

Die Ziele des Systems zur Welten-Umstrukturierung sind:
Erschaffung großartiger Matches
Bewältigung von Bevölkerungsfluktuationen
Ausgleichen von Teams
Vielfältigere WvW-Erfahrungen

Bitte denkt daran, dass Anet dieses System zurzeit noch überprüft und daran arbeitet. Es kann sein, dass sich das System dabei weiterentwickelt. Anet wird kontinuierlich Tests durchführen, um sicherzustellen, dass das System unseren Zielen und Qualitätsanforderungen gerecht wird.

Umstrukturieren der Welten
Obwohl die Welten-Verbindung die Bevölkerung der Welten einander annäherte, ist es Anet jedoch nicht möglich, die Bevölkerung und Abdeckung der Welten noch weiter anzugleichen. In ihrer derzeitigen Form fehlt den Welten einfach die nötige Granularität für dieses Unterfangen. In Nordamerika hat Schwarztor zum Beispiel eine ordentliche Spielerpräsenz in allen Zeitzonen. Welten wie Kristallwüste hingegen verfügen über stärkere Spitzenzeiten und schwächere Nebenzeiten. Da die Granularität der Welten-Verbindung nicht ausreicht, haben wir keine ideale Verbindung, um in der Kristallwüste eine ähnlich hohe Spielerpräsenz wie die von Schwarztor zu ermöglichen.
Aus diesem Grund wird Anet im neuen System zur Welten-Umstrukturierung alle Spieler aus ihren aktuellen Welten entfernen und alle acht Wochen neue Welten erstellen. So entstehen detailliertere Stücke, mit denen sich Situationen wie in der Kristallwüste vermeiden lassen.
Da es die Welten nicht mehr geben wird, wird die „Welten-Auswahl", die derzeit bei der Charakterauswahl erscheint, aus dem Spiel entfernt. Stattdessen werden wir Spieler aussuchen können, ob wir in Nordamerika oder Europa spielen möchten.

Welten-Erstellung
Das System erstellt neue Welten und weist uns zu Beginn jeder Saison einen zuvor generierten Namen zu. Mit „Saison" meint Anet die Zeit zwischen den Welten-Umstrukturierungen. Geplant sind achtwöchige Saisons. Diese Dauer entspricht dem Zeitraum zwischen den derzeitigen Welten-Verbindungen. Später werde ich noch näher auf die Saisons eingehen.
Bei der Welten-Erstellung werden Teams so zusammengestellt, dass sie sich in ihrer voraussichtlichen Teilnahme, den Fertigkeiten, der Spielerpräsenz und Sprache ähneln. Das System errechnet bei der Zuweisung den Beitragswert eines Spielers. Anhand dieses Wertes werden die Spieler dann gerecht auf die einzelnen Teams aufgeteilt. Anet hat vor, Statistik über Werte wie etwa die Spielstunden im WvW, die Zeit als Kommandeur, die Größe des Einsatztrupps, die Tageszeit und die Teilnahme-Stufen zu führen. Die genauen Werte stehen noch nicht fest. Das neue System wird auf die aktuelle Berechnung aufbauen, die Spielstunden für die Verbindung heranzieht.
Wenn ein Spieler zuvor im WvW gespielt hat, können wir die Statistik seines Accounts verwenden, um den Spieler einer neuen Welt zuzuweisen. Das System ist auch für die Zuweisung von Welten an Spieler verantwortlich, die zum ersten Mal am WvW teilnehmen. Idealerweise teilt das System einem neuen Spieler eine Welt zu, in der seine Freunde oder Gilden-Kameraden spielen. Im Gegensatz zum derzeit verwendeten System wird es somit leichter, gemeinsam mit Freunden am WvW teilzunehmen.

Mit Gilden-Kameraden spielen
Das neue System soll es uns erleichtern, mit unseren Gilden-Kameraden im WvW zu spielen. Gilden können dann angeben, ob sie eine WvW-Gilde sind. Das bedeutet, dass das System zur Welten-Umstrukturierung diesen Faktor zu Beginn jeder Saison berücksichtigt, wenn es die Gilde einer Welt zuweist. Für den einzelnen Spieler hat das zur Folge, dass er EINE seiner Gilden als persönliche WvW-Gilde festlegen kann, sobald diese Gilde sich zu einer WvV-Gilde erklärt hat. Bei der Welten-Umstrukturierung zu Beginn der Saison werdet ihr derselben Welt zugewiesen wie alle anderen Spieler eurer WvW-Gilde, sofern ihr diese Gilde angegeben habt. Ihr könnt also garantiert mit euren Gilden-Kameraden spielen.

Allianzen schmieden
Anet möchte außerdem sicherstellen, dass bestehende WvW-Gemeinschaften im neuen System zusammen spielen können. Eine WvW-Gilde wird andere WvW-Gilden in ihre WvW-Allianz einladen können. WvW-Allianzen funktionieren wie eine Art Gruppe für Gilden. Bei der Welten-Umstrukturierung weist das System alle Mitglieder der WvW-Gilden einer WvW-Allianz derselben Welt zu. Es wird einige Einschränkungen für diese WvW-Allianzen geben, wie zum Beispiel eine begrenzte Anzahl an Gilden oder Spielern. Momentan ist für Allianzen eine Größe von 500 bis 1.000 Mitgliedern geplant. Bei der Festlegung auf eine Zahl wägt Anet immer noch die technischen Auswirkungen und die Konsequenzen für das Matchmaking ab.

Zusammenfassung der Welten-Erstellung
Die Welten-Erstellung lässt sich wie folgt zusammenfassen: Zu Beginn jeder Saison zieht das neue System zur Welten-Umstrukturierung die aktuellen Statistiken heran, denen die voraussichtliche Teilnahme, die Fertigkeiten und Spielerpräsenz zugrunde liegen, um Welten mit Allianzen, Gilden und unabhängigen Spielern zu erstellen.




Die Grafik oben veranschaulicht beispielhaft, wie sich eine Welt im neuen System zur Welten-Umstrukturierung zusammensetzt. Aufgrund des Algorithmus, der die Welten im Gleichgewicht hält, kann die Anzahl der Allianzen, Gilden und einzelnen Spieler sich von Welt zu Welt stark unterscheiden. Die Teilnahme und Spielzeit sollten jedoch annähernd gleich sein.

Saisons



Das WvW ist in Saisons unterteilt, in denen mehrere Matches stattfinden. Zurzeit sind achtwöchige Saisons vorgesehen, Anet ist jedoch offen für Vorschläge. Die Matches dauern nach wie vor eine Woche. Im oben beschriebenen Szenario würde es also acht Matches pro Saison geben. Während der Saison kommt weiterhin das Prinzip „eins rauf/eins runter" zum Einsatz.

Stufen:
1.Saison
Sobald neue Welten erstellt und alle Spieler ihren WvW-Welten zugewiesen wurden, hat die neue Saison offiziell begonnen.
Während einer Saison können die Spieler ihre WvW-Gilden und WvW-Allianzen nach der Zurücksetzung bis zum Ende von Woche 7 verwalten. Ihre WvW-Gilden und WvW-Allianzen werden jedoch erst beim Start der Folgesaison aktualisiert.
Beispiel: Wenn wir in der aktuellen Saison im WvW mit Gilde A spielt und mitten in der Saison Gilde B als unsere WvW-Gilde einstellt, dann können wir erst in der nachfolgenden Saison mit Gilde B spielen, es sei denn, wir machen einen Transfer (dazu später mehr).

2.Ende der Saison
Eine Woche vor dem Ende der Saison, also während der achten Woche, können wir unsere/eine WvW-Gilden oder WvW-Allianzen nicht mehr verwalten. Sie stehen zu diesem Zeitpunkt fest.
Alle Spieler werden aus dem WvW geworfen, genau wie bei jeder Zurücksetzung. Das WvW läuft danach weiter, wie es auch jetzt nach der Zurücksetzung der Fall ist, und alle Spieler werden ihren neuen Welten zugeteilt.

3.Welten-Erstellung
Allianzen, Gilden und einzelne Spieler werden einer Welt zugeteilt.
Das passiert zur selben Zeit wie die derzeitige WvW-Zurücksetzung.

Transfers

Regionen-Transfers

Es wird weiterhin Transfers zwischen den Regionen (NA nach EU) geben. Die Kosten für Transfers hat Anet noch nicht festgelegt. In der Charakterauswahl wird es aber eine Option zur Auswahl der Region geben, die Transfers ermöglicht.

Welten-Transfers
Dieses System versucht zwar, Gilden und Allianzen zusammenzuhalten, dennoch wird es während der Saison vorkommen, dass Spieler die Teams wechseln möchten. Aus diesem Grund plant Anet, den Transfer zwischen Welten während einer Saison zu erlauben. Das bedeutet, dass es Beschränkungen für die Größe neuer Welten geben wird, wie es bereits jetzt der Fall ist.
Wir Spieler können in der WvW-Übersicht im Spiel Welten auswählen. Welten, zu denen Transfers möglich sind, werden in der neuen Übersicht der WvW-Welten angezeigt. Welten können sich in diesen drei Zuständen befinden:



Die Kosten für Welten-Transfers stehen noch nicht fest.

Übergang zum neuen System
Die Entwicklung dieses Systems wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Dank ihm kann Anet das wachsende Bevölkerungsproblem schnell in Angriff nehmen und sich gleichzeitig um andere Probleme des WvW kümmern. Die Entwicklung des neuen Systems wird deutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen. Ein Termin für die Veröffentlichung steht noch nicht fest, die Entwicklung wird jedoch mehrere Monate dauern. Zudem wird Anet ihre Ressourcen auch für andere Änderungen am WvW einsetzen, an denen sie zurzeit arbeiten.
Der Übergang zum neuen System wird langsam verlaufen und soll so reibungslos wie möglich vonstattengehen. Sobald das neue System bereit steht, will Anet den Spielern mehrere Wochen Zeit zum Erstellen ihrer WvW-Gilden und WvW-Allianzen lassen. Des Weiteren möchte Anet den Spielern bei der Einführung des Systems zur Welten-Umstrukturierung Titel verleihen, die auf den Welten basieren, in denen wir gerade spielen. Anet wird die Welten-Verbindung weiter nutzen, bis die Welten-Umstrukturierung bereit für die Einführung ist.

Falls das System nicht gut ankommt, ist die einzige Alternative vermutlich die Fortsetzung der Welten-Verbindung. Die Wahl zwischen diesen beiden Systemen mag manchen vielleicht etwas drastisch erscheinen, Anet hat sich jedoch über mehrere Jahre hinweg andere Ansätze für die WvW-Bevölkerung angesehen und glaubt, dass die Welten-Umstrukturierung oder die Welten-Verbindung die einzigen beiden Lösungen sind, die ihren Anforderungen gerecht werden. Welten einfach „aufzublasen" oder Spieler aus Welten zu entfernen, in denen sie gerade spielen, ist sehr riskant (weshalb sie es lange Zeit vermieden haben). Der einzige Grund, warum sie die Welten-Umstrukturierung in Erwägung ziehen, ist die Tatsache, dass sie es uns Spielern ermöglicht, Gemeinschaften, die wir im Laufe der Jahre aufgebaut haben, zu erhalten und weiterzuentwickeln.

Oli

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 08.02.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Welten-Umstrukturierung

Beitrag von Oli am Di Feb 13, 2018 7:23 pm

So meine Freunde, für alle Fragen die euch bereits im Kopf schweben, habe ich antworten von Anet für euch.

F: Wie groß sind die Allianzen im vergleich zur Weltbevölkerung?
A: 500 Spieler sind ca. 20-25% der momentanen WvW Weltbevölkerung eines Servers (hierbei handelt es sich nur um aktive Spieler). Daher macht zwar eine einzige Allianz viel aus, bildet aber nicht die Mehrheit auf einem Server

F: Muss ich meine WvW Gilde die ganze Zeit representieren wenn ich WvW spiele?
A: Ihr könnt jede Gilde repräsentieren, unanbhängig davon ob das eure WvW Gilde ist oder nicht. Eine WvW Gilde dient nur zur Bildung von Welten.

F: Wird es ein Limit geben, wieviele Gilden es in einer Allianz geben wird?
A: Ja. Die Maximalanzahl der Gilden in einer Allianz wir zur Zeit noch beschlossen, aber es wird ein Limit geben. Zum Beispiel wird es einer Allianz möglich sein 5 kleinere Gilden zu besitzen bevor diese voll ist, eine andere Allianz wiederum könnte bereits nach 2 großen Gilden voll sein.

F: Wie entscheidet das Spiel, ob ein Spieler Französisch/Spanisch/Deutsch ist? Mithilfe der Serversprache?
Gilden werden in der Lage sein, eine Sprache zu wählen. Eine Allianz nimmt die Sprache an, dessen Gilde diese Allianz gegründet hat. Falls ihr nicht mit einer Gilde zusammspielt, würden wir diesen Spielern eine Option geben, in der sie eine bevorzugte Sprache wählen können, mit der sie später zusammen spielen wollen. Wir werden vermutlich auch eine bevorzugte Sprachauswahl für Allianzen vornehmen.

F: Werden die WvW Gildenoptionen unabhängig von den Gildenmissionen sein?
A: Es wird unabhängig sein. Es werden neue Optionen diesbezüglich mit dem Start des Systems kommen

F: Falls es eine große Gilde gibt, aber nur ein kleiner Teil spielt WvW, müsste diese dann eine neue Gilde gründen um die Spieleranzahlen möglichst genau zu halten?
A: Nein. Nur Spieler, die ihre Gilde als WvW Gilde gesetzt hat, werden zur Bevölkerung des WvWs gezählt.

F: Wird es einen Allianzenchat geben wie in Gw1?
A: Das ist etwas worüber wir noch nicht nachgedacht haben, aber auf jedenfall integieren werden.

F: Was ist mit innaktiven Spielern? Ein Spieler kommt zurück und möchte seiner Gilde, die bereits Teil einer Allianz/Welt ist beitreten. Kann er ihnen einfach beitreten?
A: Möglich. Die inaktiven Spieler sollten ihre Gilde als WvW Gilde setzen, sodass sie in der nächsten Season definitiv miteinander spielen können. Sie könnten möglicherweise auch mit ihrer Gilde während einer Season spielen, wenn sich die Gilde auf einer Welt befindet, die nicht voll ist. Dann würde das System dem Spieler diese Welt empfehlen, sobald sie das WvW betreten.

F: Wie wirkt sich das auf Rollenspieler aus?
A: Das ist etwas, was wir noch nicht ganz berücksichtigt haben, aber wir werden nach möglichen Lösungen suchen

F: Eigentlich bin ich NA (Nordamerika) Spieler, spiele aber auf EU. Wenn wir neu sortiert werden, würde ich auf EU bleiben oder automatisch nach NA gelangen?
A: Du wirst in dem Bereich bleiben, in dem du momentan spielst.

F: Wird es änderungen an den Belohnungen geben?
A: Wir wollen erstmal das System veröffentlichen und schauen ob es auf all eure Interesssen trifft, bevor wir WvW Belohnungen hinzufügen.

F: Falls ein Spieler seine Allianz oder WvW Gilde wechseln will, wielang dauert es bis es „aktiv“ ist?
A: Es wird „aktiv“ sobald die nächste Season startet. Also, wenn du deine WvW Gilde in der Mitte einer Season wechselst, wirst du erst, wenn die nächste Season startet mit denen zusammen einer Welt zugeteilt.

F: Im PvP, tendiere ich dazu (vom System her) nicht mit Spielern zusammen zu spielen, wenn diese auf meiner Blockliste stehen. Wird dieses ähnlich mit dem Weltenzusammenschluss umgesetzt? Oder bekommen wir eine Gildenblockliste?
A: Wir werden uns das anschauen, aber die Welten-Umstrukturierung wird sich wahrscheinlich nicht auf die Blockliste auswirken. Es wird eine zu große Herausforderung, die großen Welten zu und gleichzeitig sämtliche Blocklisten zu berücksichtigen.

F: Wie beeinflussen inaktive Spieler Allianzen wenn sie wieder aktiv werden? Z. B. Eine Allianz ist kurz vor der Maximalanzahl an Spielern und ein paar Gildenmitglieder kommen wieder, setzen ihre Gilde als WvW Gilde und setzen die Allianz somit über ihre maximale Mitgliederanzahl.
A: Wenn die maximale Mitgliederanzahl einer Allianz erreicht ist, kann kein weiterer Spieler mehr beitreten. Es liegt dann an der jeweiligen Gilde wie sie mit diesen Mitgliedern umgehen. Die Allianz zu verlassen und eine neue zu gründen, ist das, wovon ich glaube, dass es die meisten Gilden versuchen werden zu tun. Sie könnten auch die Allianz verlassen und sich nur als Gilde in die nächste Season einsortieren lassen.

F: Was wird aus dem Rand der Nebel? Wird man es entfernen und als normale Karte integrieren?
A: Rand der Nebel wird so bleiben wie es jetzt ist.

F: Wieviele Server wird es geben? Wird sich das verändern oder bleibt die Anzahl gleich?
A: Die Anzahl an Welten kann sich von Season zu Season ändern. Die Anzahl wird immer durch drei geteilt, aber es ist möglich das es in der ersten Season 12 Welten gibt und in der nächsten 15, abhängig von der Bevölkerungsanzahl.

F: Werden die Welten alle im Gleichgewicht sein, oder gibt es ungefähre Abstufungen? Ich kann mir vorstellen, dass es bei der Einschränkung der EU Sprachen schwieriger wird das zu erreichen.
A: Das Ziel ist es, alle Welten im Gleichgewicht zu halten. Auf diesem Weg können wir gute Spiele erzeugen. Wir werden nicht 3 Server mit Stufe 1 und dann 3 Server mit Stufe 2 bilden etc.

F: Was für einen Vorteil hat dieses System für Roamer?
A: Der Spielstiel für Roamer sollte ähnlich sein wie er aktuell ist außer, dass das WvW jetzt mehr im Gleichgewicht ist. Objekte die ein Roamer einnimmt, oder Punkte, die ein Roamer für seine Welt verdient werden dann ein größeren Effekt erzielen. Wenn die Welten im Gleichgewicht sind, wird alles mehr Auswirkungen haben, weil es nicht relevant ist, wenn diese Punkte von einer viel größeren Welt gemacht werden. Wenn ihr sicherstellen wollt, mit anderen Roamern, mit denen ihr befreundet seit zusammen zu spielen, dann könnt ihr eine Gilde gründen. Wenn ihr das nicht tun möchtet, sollten da immernoch etliche andere Roamer in der neuen Welt sein. Ich habe gesehn, dass ein paar Roamer sich sorgen machen, mit diesem neuen System und würde gerne ihre Meinung Wissen, was man aus ihrer Sicht besser machen könnte. Wenn ihr euren Account als einen WvW Roamer Account markieren könntet, und wir euch versprechen, dass im neuen System eine bestimmte Prozentanzahl an Roamern in eurer Welt finden werdet, wäre das besser für euch? Oder gibt es noch etwas anderes, was wir tun könnten außer ein anderes System zu benutzen? Wir würden gerne andere Ideen hören, auch wenn wir bis jetzt nicht in der Lage waren euren bereits geschriebenen Ideen zu antworten, haben wir alles gelesen und uns Notizen gemacht.

F: Wie verhält es sich mit den Spieler Ergebniss, Werten, Auswertungen etc. ?
A: Es gab viele Diskussionen über die Spieler „Auswertung“. Wir benutzen bereits die Spielstunden um den Bevölkerungsstatus einer Welt zu bestimmen und wenn wir uns auf die Spielerwerte, Auswertungen oder ähnliches beziehen, sprechen wir über Spielstunden mit skalarer Anpassung. Mit dem System und der Möglichkeit Spieler alle zwei Monate herumzubewegen, würden wir gerne ein paar mehr Sachen verfolgen, die uns dabei helfen sollen, die Verteilung der Spieler effizienter zu gestalten. Eine Sache die wir verfolgen, ist das kommandieren. Kommandeure sind ein großer Teil vom WvW egal ob ihr Scoutet, roamt, im „Jäger Squad“ oder bevorzugt im Zerg herumlauft. Kommandeure sind nicht das einzige Puzzelteil des WvWs, aber ein großes. Wir würden die Spielzeit des Kommandeurs, ihre „Leading-Time“ und die Einsatztruppgröße benutzen um ein Skalar zu bestimmen. Zum Beispiel, dass sind jetzt nicht die richtigen Werte, aber ich hatte auch noch keinen Kaffee, daher werde ich versuchen die Mathematik einfach zu halten. Spieler A, Spieler B und Spieler C spielen alle für ca. 100 Stunden die Woche. Spieler A kommandiert einen kleinen „Jäger Squad“, spieler B ist ein PUG zerg Kommandeur und Spieler C kommandiert nicht. Zu jeder Zeit gibt es einen Kommandeur der seinen Einsatztrupp kommandiert. Für die ganze Zeit, die ein Kommandant befiehlt, Trupps sagen wir von mehr als zwei und weniger als zehn, zählen wir diese Stunden mit einem anderthalbfachen Multiplikator und höher als zehn zählen wir es zweimal. Würde Spieler A immer in einem kleinen Einsatztrupp zu seiner Zeit kommandieren, dann wären ihre angepassten Stunden bei ca. 150. Würde Spieler B immer mit einem größen Einsatztrupp kommandieren, wären seine angepassten Stunden bei 200. Da Spieler C nicht kommandiert bleiben seine Spielstunden gleich, also bei 100. Dies hilft uns gleichmäßigere Matches zu finden. WvW ist nicht vollständig ein Modus wo es auf Spieleranzahlen ankommt. 100 Veteranen werden immer 100 „Normale“ Spieler besiegen können.

F: Wird es neue Grenzlande geben?
A: Nicht zu dieser Zeit.

F: Wird es ein extra Symbol für Allianzen geben? Und wie wird das kicken von Gilden aus der Allianz gehandhabt?
A: Das aktuelle Design ist, dass es eine neue Registerkarte ähnlich wie bei den Gilden geben wird, wo Gilden Allianzen bilden und verwalten können. Die Gilde, die die Allianz gegründet hat, kann Gilden aus der Allianz kicken. Wir haben auch darüber gesprochen, dass keine Gilde von einer Allianz gekickt werden kann. Stattdessen könnten diejenigen die Allianz aber von sich aus verlassen und eine neue gründen.

F: Wird es ein Zahl geben, die vorschreibt wieviele Allianzen maximal in einer Welt sein dürfen?
A: Allianzen können unterschiedlich groß sein, von daher gibt es aktuell keine Pläne eine Maximalzahl einzuführen. Stattdessen wird die Maximalzahl der Weltbevölkerung vorgeben, wieviele Allianzen in einer Welt sein werden.

F: Wird das beanspruchen von Lagern, Türmen etc. unter dem neuen System möglich sein?
A: Das beanspruchen und Upgraden etc wird genauso gehandhabt (abhängig von dem Gildenlevel) wie es jetzt der Fall ist.

F: Wie groß wird die Bevölkerung der Welt voraussichtlich sein?
A: Es wird wahrscheinlich eine ähnliche Größe haben, wie die aktuell größeren Welten oder die der Verlinkten Server.

F: Wie sieht es mit den Servernamen aus? Werden diese übernommen? Gibt es neue Namen? Würden diese Namen alle 8 Wochen wechseln?
A: Das ist immernoch unbestimmt, aber wir werden keine der aktuellen Namen verwenden.

F: Werden neue Titel mit dem Sytsem kommen? Z. B. das Leute welche vorher mehrmals den Server gewechselt haben, den Titel „Wanderer der Welten“ erhalten.
A: Das ist immernoch unbestimmt. Wir werden diese Frage jedoch im Kopf behalten.

F: Wird eine Season wirklich 8 Wochen lang sein?
A: 8 Wochen ist noch nicht in Stein gemeiselt. Das kann gerne disskutiert werden, aber es ist das, was wir momentan im Linkingsystem benutzen.

F: Nur um es klar zu machen, das betrifft nur das WvW?
A: Das ist ausschließlich für WvW. PvE wird so bleiben wie es ist.

F: Was ist wenn jemand nur Rand der Nebel gespielt hat, wie wirkt sich das auf das neue System aus?
A: Du würdest immeroch einer Welt zugeteilt werden, auch wenn du ausschließlich im Rand der Nebel gespielt hast. Der „Match-Maker“ würde dich in eine Welten stecken, aber deine Spielstunden würden den Bevölkerungswert nicht wirklich beeinflussen.

Weitere Fragen dürft ihr gerne hier stellen oder ingame auf mich zukommen.

Oli

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 08.02.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten